Wie erstelle ich ein neues Opt-In Formular, für welches ein E-Mail Eintrag erforderlich ist, damit ein Text gelesen werden darf?

Du kannst ein Opt-In Formular erstellen, bei welchem der Besucher erst seine E-Mail Adresse eintragen muss, bevor er den restlichen Text lesen kann. 

In dieser Anleitung beschreiben wir, wie du ein solches Opt-In Formular für einen Beitrag (Blog-Artikel) erstellen und einfügen kannst. So sieht das Ergebnis bei einem bestimmten Blog-Artikel im Frontend aus: 

Login Spreadmind Webseite

Bitte logge dich zuerst auf deiner Spreadmind Webseite ein. Der nachfolgende Absatz “Anleitung Login in Spreadmind Webseite” lässt sich durch einen Klick aufklappen und hilft dir bei diesem ersten Schritt.

Anleitung Login in Spreadmind Webseite

Rufe zuerst den Login-Bereich zu deiner Spreadmind Webseite auf, indem du ein /wp-admin hinter deinen Domainnamen setzt.

Logge dich dann mit deinen Spreadmind Benutzerdaten auf deiner Webseite ein. Nach dem Login wirst du automatisch ins Backend zum Dashboard (= Startseite des Backends) weitergeleitet:

Neues Opt-In Formular vom Typ “Gesperrter Inhalt”

Bitte gehe nun im Backend zu “Opt-In Formulare” und klicke in der Ansicht rechts oben auf den Button “Neues Opt-In Formular”. Wähle ein Opt-In vom Typ “Gesperrter Inhalt” aus:

Schritt 1: Einstellungen

Im ersten Schritt “Einstellungen” gibst du deinem Opt-In Formular einen eigenen Namen. Bei der Option “Formular Integration” verknüpfst du das Opt-In mit unserem integrierten E-Mail-Marketing Tool. Übernehme hierfür bitte folgende Einstellungen:

  1. E-Mail Anbieter auswählen: Spreadmind E-Mail-Marketing
  2. Benutzerkonto auswählen: Spreadmind
  3. E-Mail Liste auswählen: (Hier deine Liste auswählen)

Klicke bitte rechts unten auf den grauen Button “Nächster Schritt: Design Opt-In Formular”.

Schritt 2: Design

Wähle nun eine Design-Vorlage aus, welche du im nächsten Schritt individuell anpassen möchtest. Klicke hierfür auf ein Template und gehe dann bitte ganz ans Ende der Seite und klicke rechts unten auf den grauen Button “Nächster Schritt: Anpassen”.

→ Headline 

Trage eine Headline für das Formular ein. Ein weiterer Text ist nicht unbedingt notwendig.

→ Bildeinstellungen

Setze die Auswahl auf Kein Bild:

→ Button Text

Vergebe einen Button Text und frage am besten nur die E-Mail Adresse ab:

Opt-In speichern

Klicke zum Schluss bitte auf den blauen Button links “Speichern & Beenden”. Du wirst danach wieder zur Übersicht der Opt-In Formular geleitet. 

Soweit also die finalen Einstellungen des Opt-In Formulars. Nun müssen wir dieses nur noch bei einem Blog-Artikel einbinden.

Opt-In auf Beitrag einfügen

Bitte gehe hierfür im Backend zu “Blog” > “Alle Beiträge” und wähle einen Beitrag zum “Bearbeiten”. Diese Option erscheint, sobald du mit der Maus über die Zeile fährst. Oder erstelle einen neuen Beitrag. 

Text erstellen

Schreibe deinen kompletten Inhalt ganz normal in den Editor: 

Opt-In in Text einfügen 

Nun werden wir den Shortcode für das Opt-In Formular einfügen. Klicke hierfür bitte bei den Editor-Werkzeugen auf das Symbol für die Opt-In Formulare und gehe weiter zum Typ “Gesperrter Inhalt Opt-In” und wähle dein erstelltes Opt-In Formular aus:

Es wird ein Shortcode eingefügt, der aus zwei Teilen besteht:

Shortcode richtig positionieren

Schneide den 2. Teil des Shortcodes mit [ /et_bloom_locked ] (der Code darf keine Leerzeichen enthalten) aus – Tastenkombination Strg + X – und füge ihn an das Ende deines Inhalts ein:

Selbstverständlich kannst du deinen “gesperrten Inhalt” mit mehreren Text-Abschnitten aufbauen und Bilder, MP3 sowie Videos o.ä. einbinden. Wie bei einem ganz normalen Blog-Artikel 🙂

Anpassung speichern/aktualisieren

Zum Schluss speicherst du die Anpassungen im Bearbeitungsmodus in der rechten Spalte über die Optionen-Box "Veröffentlichen", indem du auf den orangenen Button "Veröffentlichen" bzw. "Aktualisieren" klickst.

Optionen-Box Veröffentlichen

Erst dann greifen die Änderungen, die du im Bearbeitungsmodus vorgenommen hast.

Ergebnis 

Bitte rufe deinen Beitrag im Frontend auf. Dort siehst du, dass unser Text 1 angezeigt wird und danach unmittelbar das Opt-In Formular. Der Text 2 ist für den Besucher nicht sichtbar:

Trägt der Besucher nun seine E-Mail Adresse ein und klickt auf “JETZT LESEN”, wird der restliche Text sofort angezeigt. Es ist in diesem Schritt also kein Double-Opt-In notwendig

Warum wird hier kein Double-Opt-In vorausgesetzt?

Bei diesem besonderen Opt-In Typ ist ein Double-Opt-In nicht erforderlich, um an die gewünschten Inhalte zu kommen. Nichtsdestotrotz musst du ja das Opt-In Formular mit einer Liste verknüpfen. Daher erhält der Abonnent trotzdem eine Mail, um seinen E-Mail Eintrag für diese Liste zu bestätigen. Erst dann wird er als eingetragener Abonnent deiner E-Mail Liste hinzugefügt. 

Tausche dich mit der Spreadmind-Community aus!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken